Die Blaue Lagune

Untertagesee - Besucherbegwerk Kleinenbremen

Anstrengend - Dunkel - Dreckig - Kalt - und Geil!!

Das Tauchen in dem unterirdischen See im Besucherbergwerk Kleinenbremen ist ein unglaublich schönes und beeindruckendes Erlebnis. 

Das Tauchen in der ehmaligen Eisenerzmine ist zwar anstrengend, dafür wird der Taucher mit phänominalen Sichtweiten und atemberaubenden Dimensionen belohnt!

 

Mit der Bergmannsbahn und sogenannten Teckel werden Taucher und ihre Ausrüstung die ersten 800m in den Berg hinein gefahren, und die restlichen knapp 150m, geht es zu Fuß bis zur Einstiegstelle.

 

Der betauchbare Bereich ähnelt einer riesigen Kaverne, ist nach vorne hin offen und bietet somit die Möglichkeit jederzeit nach nur wenigen Flossenschlägen an der Oberfläche aufzutauchen. Die Kaverne hat eine Deckenhöhe von ca. 9m und eine Breite von ca. 90m. Am Ende der Kaverne in 18m. Tiefe, befinden sich Öffnungen, sogenannten Rolllöcher. Diese führen in die ehmalligen Förderstrecke, die "Strecke"

Die Strecke ist ein ca 2m x 2,5m breiter Gang der sich durch das ganzen Bergwerk zieht.

Der betauchbare Bereich innerhalb der Strecke ist mit nicht übersehbaren Schilder markiert. Ein weiteres Tauchen ausserhalb des Feldes ist seitens des Bergwerks verboten!!

Wer hier taucht, muss sich sehr vorsichtig bewegen, der Boden ist mit einer sehr leichten, feinem Sedimentschicht belegt, die bei der kleinsten unbedachten Bewegung die Sicht binnen Sekunden auf Null reduzieren kann. Für den Fall, dass die Sicht weg ist, liegt eine Führungsleine mit Richtungspfeilen fest montiert an der Wand und führt nach oben durch die Rolllöcher zurück in das Abbaufeld .

 

ACHTUNG: Die Strecke gilt als Höhlentauchen. Wer hier taucht, sollte im Besitz eines Höhlentauchbrevet /Full Cave Brevet sein.